Kameraden

 

 

Suche!

Weihnachten 1941 an Bord. Friedrich Fahrenkrog (1921 - 2011), vorne rechts,.war an der Mittelartillerie vom 7.4.40 bis zur Werftliegezeit. Danach war er auf dem Hilfskreuzer "Hansa", Schiff 5, zuletzt als Bootsmannsmaat.

Wer sind die anderen Kameraden? Bitte helfen Sie weiter!

 

 

Geschichte(n)

 

Johann Hinrichs war Berufssoldat und gehörte bereits vor seiner Dienstzeit auf dem SCHEER der Stammbesatzung der HESSEN an. Er nahm als Mitglied der Besatzung an vielen Unternehmungen teil - so unter anderem auch an den Spanien-Einsätzen, der "Großen Feindfahrt" und am Unternehmen Wunderland. Als Obermaschinist trug er die Verantwortung für den "Herzschlag", den Antrieb, des SCHEER mit. Er war vom Anfang bis zum Ende mit dem ADMIRAL SCHEER verbunden: Von der Indienststellung bis zum Kentern von SOPHIE CAESAR. Er kam beim Angriff auf das letzte noch verbliebene Panzerschiff am 09. April 1945 um. Es gab verschiedene Geschichten, warum er an Bord gewesen ist, aber die plausibelste ist, dass er zu den noch an Bord verbliebenen Sicherungsmannschaften gehörte. Sein Leichnam wurde nie geborgen oder zumindest nicht identifiziert...

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei seiner Großnichte, Frau Cordula Jacob, herzlich für die Materialien und die Genehmigung zur Veröffentlichung von Kurzbiographie und Fotos.

 

 

Willi Rehorn (gest. 1991/92) diente von 1940 bis zum Frühjahr 1941 an Bord des SCHEER und machte die "Große Feindfahrt" mit. Er sprach immer mit größter Begeisterung über seine Dienstzeit auf SOPHIE CAESAR, obwohl er auch auf anderen Schiffen diente und dort andere Aufgaben wahrnehmen musste.

Ich bedanke mich bei seinem Enkelsohn, Herrn Lee Rehorn, herzlich für die Informationen und die Genehmigung zur Veröffentlichung von Persönlichem und der Urkunde zur Äquatortaufe.

 

 

Auf dieser Seite waren

besucherzähler

Besucher seit dem 24.12.2009

 

 

 

 

 

 

Und wenn man Euch fragt:

 

"Wo kommt ihr her?"

 

Dann antwortet stolz:

 

"Vom Schweren Kreuzer Admiral Scheer!"

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Am 09. April wird sich der Tag der Vernichtung des ADMIRAL SCHEER zum 70. Mal jähren!

Hierzu ist eine ausführliche Bild-Dokumentation unter dem Titel "Das Ende in Kiel" im Kapitel über die Geschichte des ADMIRAL SCHEER zu finden...  

 

 

 

TIPPS

Modellbauer finden Anregungen und Details im Kapitel "ADMIRAL SCHEER im Modell" und in Kürze unter dem Kapitel "Schiffbauliche Veränderungen".

 

Geschichtlich Interessierte finden auf den Seiten über den Namensgeber, die Kommandanten und über das Original Informationen und historisch zugeordnetes Bildmaterial.

 

Freunde der "Grauen Flotte" hingegen werden sicherlich das recht umfangreiche Bildmaterial "genießen".