Impressum und Rechtliches

Wenn man´s nicht weiß: Dies ist das Modell!

 

Diese private Homepage wurde erstellt von:

Volker-Horst Weischenberg, Kleine Heide 21, 44532 Lünen, Tel.: 02306/14246, E-Mail: Volli57@t-online.de

Voraberklärung/Präambel:

Diese Website soll Anreiz sein, sich mit dem Bau des hier vorgestellten Modells und der Geschichte seines Originals, des Schweren Kreuzers ADMIRAL SCHEER, und der geschichtlichen Hintergründe zu beschäftigen.

Sie kann und will weder die Fachliteratur ersetzen, noch erhebt sie Anspruch auf Vollständigkeit.

Mit dieser Website soll das Andenken an alle Seeleute bewahrt werden, die im Ersten und Zweiten Weltkrieg auf den Schiffen der kriegführenden Nationen ihren Dienst geleistet haben, die sich als Feinde gegenüberstanden und die oftmals trotzdem dem geschlagenen Gegner mehr Wertschätzung und Menschlichkeit entgegen brachten, als es ihre eigenen Regierungen taten. Mit den verwendeten Materialien, mündlichen Aussagen und Fakten ist es möglich, "Ross und Reiter" zu benennen. Wie z.B. in dem Wikipedia-Artikel über das "Unternehmen Wunderland" wurde die Thematik zunehmend verzerrt; über die Gründe dafür mag jeder selbst nachdenken. Auf www.sophie-caesar.de wird nicht aus politischen oder sonst wie gearteten Gründen von historischen Tatsachen abgewichen. Ich stehe ohne Wenn und Aber zu unserer Demokratie. In diesem Sinne sind meine Seiten über den Schweren Kreuzer ADMIRAL SCHEER erstellt.

Verantwortlichkeit:

Diese Seiten werden ausschließlich von mir, Volker-Horst Weischenberg, eigenver- antwortlich betrieben und finanziert.

Haftung für Inhalte:

Als Betreiber der Seiten bin ich gemäß § 6 Abs. 1 MDStV und § 8 Abs. 1 TDG für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dabei halte ich mich ausschließlich an von mir recherchierte historische Fakten. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich aufgrund des Umfangs jedoch keine Haftung übernehmen.

Viele aussagekräftige Daten, Bilder und Informationen wurden mir größtenteils von privaten Sammlern zur Verfügung gestellt und die Genehmigung zur Veröffentlichung von Fotos und Berichten durch die im Folgenden genannten Personen/Institutionen erteilt:

Antonio Bonomi, Vimercate/Provinz Mailand (Italien), John-Marco Fader, Wurmberg, Hans Gally, Malsch, Cordula Jacob, Hamburg, Erwin Kastner, Eckernförde, Klaus Lorenzen, Flensburg, Ernst Lahner, Traunstein, Horst Muster, Schlüchtern, Lee Rehorn, London, Heinz-Werner Sass, Uetze/Hänigsen, Stadtvermessungsamt, Kiel (GNr. LHK/001/11)


Haftung für Links:

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Eine permanente Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte nicht zumutbar. Im Falle von mir zur Kenntnis gelangenden Rechtsverletzungen werde ich diese Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:

Die Veröffentlichungen auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Verfassers. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur nach schriftlicher Genehmigung von mir für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Urheber und Namensstreitigkeiten:

Im Falle von Domainstreitigkeiten, wettbewerbsrechtlichen, urheberrechtlichen oder sonstigen Problemen bitte ich jeden, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten, mit mir bereits im Vorfeld Kontakt aufzunehmen. Die im Rahmen einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme entstehenden Kosten werden im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Symbole des Nationalsozialismus in dieser Website:

Auf den Seiten kann es vorkommen, dass Zeichen oder Symbole nationalsoziali- stischen Ursprunges zu sehen sind, da diese Seite zum größten Teil die Geschichte des Panzerschiffs/Schweren Kreuzers Admiral Scheer in seiner Zeit darstellt. Eine Retusche von Bildern stellt meines Erachtens eine Verfälschung der historischen Tatsachen dar.

Orden und Ehrenzeichen mit den Hoheitsabzeichen der jeweiligen Nation - unabhängig von der Staatsform - sind auch noch heute ein Teil des  militärischen Lebens. Somit ist die Abbildung des Hakenkreuzes, anderer NS-Abzeichen oder gar des so genannten "Hitler-Grußes" auf  dieser Seite durchaus möglich. Das wäre auch nur geschichtstreu und würde keinesfalls eine Verherrlichung des Nationalsozialismus darstellen.

Diese Website soll dem geschichtlich Interessierten und dem Modellbauer als objektive und unverfälschte Informationsquelle dienen. Es ist deshalb für mich nicht hinnehmbar, wenn Geschichtsforschung und Geschichtsschreibung falsche Angaben stützen, weil die Wahrheit - aus welchen Gründen auch immer - zurückgehalten wird. Propaganda ist ein wichtiger Bestandteil der Kriegsführung. Demzufolge sind irreführende Angaben im Krieg grundsätzlich nicht zu beanstanden. Doch wenn daraus Realitäten werden, ist es unmöglich, historische Sachverhalte objektiv zu beurteilen...

Der Verfasser hält sich ausdrücklich an die Paragraphen StGB §86 und §86a und erklärt hiermit expressis verbis, dass dieser Website keine rechtsradikale Einstellung zugrunde liegt:


§ 86 Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen


•    (1) Wer Propagandamittel


          1. einer vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärten

              Partei oder einer Partei oder Vereinigung, von der unanfechtbar festge-

              stellt ist, dass sie Ersatzorganisation einer solchen Partei ist,


          2. einer Vereinigung, die unanfechtbar verboten ist, weil sie sich gegen die

              verfassungsmäßige Ordnung oder gegen den Gedanken der

              Ververständigung richtet, oder  von der unanfechtbar festgestellt ist, dass

              sie Ersatzorganisation einer solchen verbotenen Vereinigung ist,


          3. einer Regierung, Vereinigung oder Einrichtung außerhalb des räumlichen

              Geltungsbereichs dieses Gesetzes, die für  die Zwecke einer der in den 

              Nummern 1 und 2 bezeichneten Parteien oder Vereinigungen tätig ist, oder


          4. Propagandamittel, die nach ihrem Inhalt dazu bestimmt sind, Bestrebungen

              einer ehemaligen nationalsozialistischen  Organisation fortzusetzen,


          5. im Inland verbreitet oder zur Verbreitung im Inland oder Ausland herstellt,

              vorrätig hält, einführt oder ausführt oder in Datenspeichern öffentlich

              zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu  drei Jahren oder mit

              Geldstrafe bestraft.


•    (2) Propagandamittel im Sinne des Absatzes 1 sind nur solche Schriften (§ 11

           Abs. 3), deren Inhalt gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung

           oder den Gedanken der  Völkerverständigung gerichtet ist.


•    (3) Absatz 1 gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der

           staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebun-

           gen, der Kunst oder der Wissenschaft, der  Forschung oder der Lehre, der

           Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte

           oder ähnlichen Zwecken dient.


•    (4) Ist die Schuld gering, so kann das Gericht von einer Bestrafung nach dieser

           Vorschrift  absehen.


§ 86a Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen


•    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer


          1. im Inland Kennzeichen einer  der in § 86 Abs. 1 Nr. 1, 2 und 4 bezeichneten

              Parteien oder Vereinigungen verbreitet oder öffentlich, in einer Versamm-

              lung oder in von ihm verbreiteten Schriften (§ 11 Abs. 3) verwendet oder


          2. Gegenstände, die derartige  Kennzeichen darstellen oder enthalten, zur

              Verbreitung oder Verwendung im Inland oder Ausland in der in Nummer 1

              bezeichneten Art und Weise herstellt, vorrätig hält, einführt oder ausführt.


•    (2) Kennzeichen im Sinne des  Absatzes 1 sind namentlich Fahnen, Abzeichen,

           Uniformstücke, Parolen und Grußformen. Den in Satz 1 genannten Kenn-

           zeichen stehen solche gleich, die ihnen zum verwechseln ähnlich sind.


•    (3) § 86 Abs. 3 und 4 gilt entsprechend.


 

Auf dieser Seite waren

besucherzähler

Besucher seit dem 24.12.2009

 

 

 

 

 

 

Und wenn man Euch fragt:

 

"Wo kommt ihr her?"

 

Dann antwortet stolz:

 

"Vom Schweren Kreuzer Admiral Scheer!"

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Am 09. April wird sich der Tag der Vernichtung des ADMIRAL SCHEER zum 70. Mal jähren!

Hierzu ist eine ausführliche Bild-Dokumentation unter dem Titel "Das Ende in Kiel" im Kapitel über die Geschichte des ADMIRAL SCHEER zu finden...  

 

 

 

TIPPS

Modellbauer finden Anregungen und Details im Kapitel "ADMIRAL SCHEER im Modell" und in Kürze unter dem Kapitel "Schiffbauliche Veränderungen".

 

Geschichtlich Interessierte finden auf den Seiten über den Namensgeber, die Kommandanten und über das Original Informationen und historisch zugeordnetes Bildmaterial.

 

Freunde der "Grauen Flotte" hingegen werden sicherlich das recht umfangreiche Bildmaterial "genießen".